Villa de Freitas

Entkernung und Sanierung an der Elbchaussee

Die unter Denkmalschutz stehende Villa an der Elbchaussee wird zu einem Privathaus umgebaut. Das äußere Erscheinungsbild der Villa soll als Solitär im landschaftlich geprägten Gelände gestärkt werden. Kernstück des von 1903 entworfenen Gebäudes war eine repräsentative, zweigeschossige Halle. Diese soll als zentraler Raum wieder den Mittelpunkt des Gebäudes bilden, um den sich alle weiteren Gesellschaftsräume gruppieren. Der Blick zur Elbe ist gegenwärtig. APP hat das Bauvorhaben in den Leistungsphasen 5, 6 und 7 betreut.

Bauherr: Privat
Entwurf: David Chipperfield Architects
2011 – 2013